Ich bin zertifizierte Social Media-Managerin (an der TH Köln)!

Zertifizierte Social Media-Managerin: PR-Beraterin Katrin Block, Bonn.

Heute hatte ich schöne Post. Da steht es schwarz auf weiß: Ich bin jetzt zertifizierte „Social Media-Managerin“ (TH Köln). „Mit besonderem Erfolg“ bestanden! Ich freue mich riesig. Gleichzeitig bin ich ein wenig traurig. Es war ein anstrengendes halbes Jahr. Aber auch ein sehr spannendes.

Meine Selbstständigkeit lief natürlich parallel weiter. Und auch wenn der eine oder andere Kunde vielleicht nichts von meiner „kleinen Fortbildung nebenher“ gemerkt hat: Meine Familie und ich schon. „Endlich wieder mal freie Wochenenden!“, mit dem Stoßseufzer sprach mir eine Kommilitonin (noch ohne Familie) aus der Seele.

Social Media bedeutet nicht: Jeder muss alles mitmachen.

Zwar habe ich auch vorher schon professionell an der Schnittstelle zu Social Media gearbeitet. Doch jetzt biete ich neue Leistungen an. Das heißt nicht, dass ich selbst alle Sozialen Kanäle im Detail bespiele. Das rate ich übrigens auch meinen Kunden nicht. Stattdessen finde ich gemeinsam mit Unternehmen heraus, welcher Kanal passt. Dann entwickeln wir eine passende Social Media-Strategie und machen ihre Erfolge messbar. Dabei setze ich wie bisher auf starken Content: Wo sind die spannenden Geschichten, die dieses Unternehmen in Social Media erzählen will? Wie sieht die Themen- und Redaktionsplanung für ein kontinuierliches Storytelling aus? Ist ein Blog sinnvoll?

„Social Media-Managerin“: viel mehr als ein Titel

Das Uni-Feeling vermisse ich jetzt schon. Außerdem die vielen interessanten KommilitonInnen und Dozenten im Lehrgang an der TH Köln, den beruflichen und fachlichen Austausch mit Menschen aus anderen Branchen und Berufen. Es hat Spaß gemacht, mich intellektuell gefordert, mir Raum für Kreativität und eigene Pläne gegeben.

Ich nehme viel mit:

  • 1000 Aha-Erlebnisse zu Social Media-Marketing, Online-Kommunikation, Social Media-Messgrößen, Strategien und Trends im Social Web (mindestens)
  • 300 Unterrichts- und Lernstunden von Januar bis Juni (laut TH Köln, gefühlt: mehr!)
  • insgesamt 70 Seiten Haus- und Abschlussarbeit nach wissenschaftlichen Standards
  • über 30 neue Kontakte zu Kommilitonen/innen und Dozenten der FH Köln, Social Media-Profis, -Promis und -Praktikern
  • 30 Minuten mündliche Abschlussprüfung
  • 10 durchgelernte Wochenenden
  • 3 Hausarbeiten
  • 1 Abschlussarbeit (Fallstudie): Ich habe eine Social Media-Strategie für eine besondere Kontaktlinsenart entwickelt.
  • mehr als 1 Idee für ein Buchprojekt
  • mindestens 1 beginnende Freundschaft (– und das gehört eigentlich auf Nummer 1!)
  • 1 mündliche Prüfung (auch mal wieder ein gute Erfahrung!)